BoddenRacer

Flauteschlacht zur Deutschen Jugendmeisterschaft der 420er

Jolanda und Arvid Müller haben sich vom Donnerstag bis Sonntag durch die Flauteschlacht auf Wannsee geschlagen. Dort hat die Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaft der 420er mit knapp 100 Mannschaften statt gefunden.

... nicht viel Wind auf dem Berliner Wannsee.

… nicht viel Wind auf dem Berliner Wannsee.

Nachdem am Donnerstag und Freitag mangels Wind gar nicht gesegelt wurde, konnten am Samstag und Sonntag immerhin sieben Qualifikationsläufe über die Bühne gebracht werden. Für Finalläufen war am Ende dann keine Zeit mehr. „Da waren einfach so viele Winddreher drin. Das war leider gar nicht meisterschaftswürdig.“ resümiert Jolanda das Regattawochenende, bei dem alle (auch die Sieger) mindestens zwei zwei-stellige Wertungen in der Serie haben.

Volle Konzentration !

Volle Konzentration!

Aber das Ergebnis steht und ärgern lohnt sich nicht. Und auch wenn Jolanda den 17.Platz in der Gesamtwertung „nicht so berauschend“ findet, gibt doch Platz 8 in der U-17 Wertung allen Grund zur Freude. Vor allem weil ja diese Regatta nach dem FSN-Cup vor zwei Wochen auch zur Jugend-WM/EM-Ausscheidung für nächstes Jahr zählt.

DSC_0063_1016x668

…tzzz…. die Jugend von heute. ;-)

Ein paar Wochen werden die beiden jetzt noch in der heimischen Trainingsgruppe auf dem Greifswalder Bodden trainieren und zum Saisonabschluss gibt’s noch ein Kader-Trainingslager in Schwerin. Und dann steht für den Winter erst einmal harte Arbeit in der Schule und der Sport- und Schwimmhalle auf dem Programm.

Alle Fotos sind von Friedrich Bungert (VSaW). Mehr gibt’s hier.

Hier sind die Gesamt-Ergebnisse und die U17-Wertung.

Hast du 'ne Meinung oder 'ne Frage dazu?