BoddenRacer

Trainingslager Weltmeisterschaft

[pg] Vergangene Woche fand im dänischen Middelfart die Melges24 Weltmeisterschaft statt und Slippery when wet mit Tim, Heiko, Gunnar, Ole und Philipp waren aus Greifswald mit am Start – vor allem um zu lernen. Eine tolle Veranstaltung, sowohl die Organisation an Land als auch der Wettbewerb auf dem Wasser. Man konnte es ja gut verfolgen: Video-Livestream und Online Tracker … alles da – natürlich auch jetzt noch als Replay-Funktion.

Start mit 95 Boote an einer Linie.

Start mit 95 Boote an einer Linie.

Nach 12 Wettfahrten sind wir insgesamt also 65. von 95 Teams aus 18 Nationen geworden. Auch wenn wir vor allem am 3.Tag bei Mittelwind ganz schön Lehrgeld bezahlen mussten, sind wir mit dem Gesamtergebnis und unseren Lernerfolgen durchaus zufrieden. Wir haben so einiges über die Bootseinstellungen, Trimm und Taktik im Feld von 95 Booten auf einer Startlinie dazugelernt. Manchmal hat es noch an der Umsetzung gefehlt, aber wenn mal alles zusammen passte, konnten wir auch vorne mitfahren. Am Ende haben wir diese Weltmeisterschaft sogar mit einem zweiten Top20 Ergebnis auf einem Hoch abgeschlossen.

America’s Cup Segler, Olympia- und Weltmeistschaftsteilnehmer und -medalliengewinner … das war schon eine angenehme Gesellschaft für ein 7-tägiges Trainingslager. ;-) Auf alle Fälle eine tolle Woche für uns alle mit vielen Eindrücken und Erlebnissen, von denen wir hoffentlich bis zum Herbst zehren können.

Team

Team „Slippery when wet“ für die Köppe Redderei, powered by BoddenRacer-Crew. ;-)

Unser Glückwunsch geht natürlich an unsere Freunde vom Stralsunder Sputnik Segelkombinat, die die WM mit einer konstanten Serie auf Platz 32 beenden konnten.

GesamtergebnisseAmateur-Wertung und viele Fotos u.a. hier.

Schon aufregend, wenn soooo viele Boote achteraus liegen.

Hast du 'ne Meinung oder 'ne Frage dazu?