BoddenRacer

Überaus erfolgreiche Warnemünder Woche für Greifswald

[pg] Was für eine Warnemünder Woche für die Greifswalder Segler!!! Vor allem auf den Seebahnen zeigten die Greifswalder Boote dem Rest, wo der Bootshaken hängt. Da kommt man mit der Aufzählung der Erfolge kaum hinterher. :-)

Rock N Rolla siegte nach einer eher unglücklichen Regatta bei der Kieler Woche beim Farr30 Circuit. Auf dem gleichen Kurs (up and down) segelten auch die X-99. Dabei wurden die Berliner auf Drei auf X (das Schiff liegt in Greifswald) Zweiter vor Matchbox, die vielleicht ein bisschen enttäuschend, knapp dahinter Dritter wurden. Die Ergebnisse beider Klassen gibt’s hier.

Die Mittelstreckenwettfahrt „Warnemünde Cup“ wurde in 3 von 5 Klassen von Greifswalder Yachten dominiert. Imagine (ORC 1), Sporthotel (ORC 2) und Galicia (aus Berlin, Yardstick 3) gewannen jeweils ihre Wertungen. Relax de Luxe kam dazu in ORC 3 auf den Dritten Platz.

Auch bei der „2 Up & Down“ Regatta, bei der mangels Wind nur 1 Up & Down gesegelt wurde, gab es zwei Podiumsplätze für Greifswald. Sowohl Imagine (ORC 1) als auch Galicia (Yardstick 4) wurde dabei Zweite. In ORC 3 wurde Relax de Luxe außerdem Fünfter.

Bei der anschließenden Langstreckenregatta Rund Bornholm gewann Imagine mit mehr als anderthalb Stunden Vorsprung deutlich nach ORC Berechnung. Galicia gewann außerdem die Yardstick 3 Klasse.

Brodus - Sieger der German Open der Seascape 18 Klasse. (Foto: Pepe Hartmann, Warnemünder Woche)

Brodus – Sieger der German Open der Seascape 18 Klasse. (Foto: Pepe Hartmann, Warnemünder Woche)

Einen weiteren Sieg für Greifswald konnte die neue Seascape 18 Brodus einfahren. Anne Krüger, Mathias Busch und Tom Bollmann sind damit zugleich Gewinner der German Open 2015.

Auch die Ergebnisse in den großen Feldern der Jollen sind nicht zu verachten. Theresa Wierschin wurde 21. beim international stark besetzen Laser 4.7 Europa Cup und dabei 11. in der U16 Wertung. Und Jolanda und Arvid Müller zeigten mit ihrem 18. Gesamtplatz wieder einmal, dass sie im 420er vorne mitfahren können. Roberto Steinke konnte sich 2 Wettfahrten im Mittelfeld der A-Cats behaupten. Dann gab es aber scheinbar Probleme. (Was war los? Experimentiert er schon an den Foils?)

Alles in allem eine überaus erfolgreiche Warnemünder Woche für die Greifswalder Segler, die wieder einmal gezeigt haben, dass sie durchaus in der oberer Liga mitspielen. Glückwunsch an ALLE, die dafür den Weg nach Warnemünde auf sich genommen haben.

Und übrigens gab’s auch beim gleichzeitig stattfindenden Bundesliga-Event Greifswalder Beteiligung: Malte und Mattes haben mit frisch bestandenen Bootsführerschein und Motorbooten der Greifswalder Jugendabteilung die Bundesliga-Teams vom und zum Regattakurs geshuttelt. Sicherlich auch eine lustige und interessante Erfahrung für die beiden Laser-Segler.

                              

Hast du 'ne Meinung oder 'ne Frage dazu?