BoddenRacer

Greifswalder Segler beim China Cup in Shenzhen

china_cup

Lange war der Bericht angekündigt, nun ist er als Highlight und Abschluss des BoddenRacer Jahres 2015 endlich da. Unsere allseits bekannten Vorturner vom Yachtausrüster und der Yachtwerft Greifswald waren unterwegs und haben sich Anfang November schon bei CHINA CUP mit der Regattaelite in Fernost gemessen. Ronny Sielski berichtet.

Nach einer Einladung von chinesischen Hanse Händlern und einigen Eignern haben sich Dietmar Wendel, Stephan Zschieschang und ich auf den Weg nach Shenzhen in China gemacht. Zuvor in Greifswald konnten wir uns ein Schiff aussuchen. Zur Wahl stand eine Hanse 575, 455 oder Varianta 44 und so begann die Recherche nach den Wind Bedingungen zu dieser Jahreszeit: Meist nördliche Winde um die 3 Windstärken. Da die VA gut ausgestattet und auch das leichteste Schiff war, war die Entscheidung schnell getroffen. Nun ging es los. TXL nach HKG. Shenzhen ist dann mit Shuttle Bus schnell erreicht. Empfangsdiner gehört in China dazu und niemand sprach von Rennen.

IMG_1595

Nächsten Morgen hieß es Boot checken und trimmen. Dietmar war bestens vorbereitet und hat auch zum Aussenschoten der Fock alles dabei gehabt. Knotenleine und Snatchblock. Schon wurde diese „Neuerung“ auf WeChat mit allen anderen geteilt. Danach Probesegeln mit den Jungs aus China um die Positionen zu bestimmen. 6 waren wir plus Eigner oder „King“. Letzteres war der Chef von Hanse China. Cooler Typ!

Mengxue-Crew

Steuermannsbesprechung und ab ging es. Jedes Rennen zu beschreiben würde zu lange dauern, aber wir haben den Jungs von „China Tour 1“, Segler von DongFeng, und den Mädels „China Tour 2“ und den Engländern mit der J109 aus Hongkong das fürchten gelernt. Von den 3 Windstärken maximal war keine Spur. Richtung war einigermaßen konstant aber die Geschwindigkeiten sehr unterschiedlich. In kürzester Zeit 8 kt und innerhalb von 3 Minuten hoch auf 27 kt. Hart als Steuermann in der Startphase zu entscheiden welches Vorsegel. Noch härter für das Vorschiffspersonal ;-).

Mengxue

Fazit: 3 Tage Rennen mit mindestens 2 Regatten. Eine Disqualifizierung durch Frühstart hat uns letztendlich nur den 4. Platz in unserer Gruppe eingebracht. Nächstes Jahr sind wir besser!!! Jeder, der die Möglichkeit hat, sollte diese Erfahrung unbedingt machen, ebenso das Land China kennen zu lernen. Es lohnt sich!

Hier die Ergebnisliste vom China Cup: Gruppe IRC B.

Hast du 'ne Meinung oder 'ne Frage dazu?