BoddenRacer

Wieder zwei Greifswalder 5.5er bei den German Open vorn dabei

Zum zweiten Mal in Folge ist ein Greifswalder Team bestes deutsches Schiff.

Vom 19.-21. Mai fanden die German & Dutch Open auf dem Starnberger See statt. Das Revier, bekanntlich kein windsicheres Terrain, sollte im Frühjahr aber zuverlässig sein. In der zweiten Regatta lernten wir sogar die stürmische Seite des Sees kennen. 7-8 Windstärken waren der Horror für unsere Foliensegel. Am zweiten Tag kam dann die große Flaute und das große Warten. Jede zweite Mittwochsregatta findet dort auf der Vereinsbank statt. Prost!!!!!


Am dritten Tag war dann alles bestens und der Verein wollte möglichst viele Regatten segeln. Wir dachten auch an die lange Fahrt nach Hause aber konnten uns keinen Streicher leisten.


Bestes Deutsches Boot wurde die Prettynama von Max Müller mit dem 7. Platz und Silver Fox von Micha Schulz wurde 9. 18 Boote waren am Start.


Mit am Start war auch ein Klassiker, der 1964 an den Olympischen Spielen in Endoshima (Tokio) teilgenommen hat. Gesteuert wurde er von Herbert (Biwi) Reich, dem Olympioniken von damals. Er konnte beste Geschichten von den deutsch-deutschen Qualifikationen erzählen. Es gab zu diesem Zeitpunkt noch eine gesamtdeutsche Olympiamannschaft. Die Boote (2 Tonnen) wurden mit dem Flugzeug nach Japan geschafft!!!!!


Um 5 Uhr waren wir dann in Greifswald und mussten uns nicht mehr hinlegen.

Jenni

Ergebnisliste hier

Hast du 'ne Meinung oder 'ne Frage dazu?