BoddenRacer

Herbstpokal – schöner, aber kalter Saisonabschluss der Jollensegler in Schwerin

Wie auch die letzen Jahre segelten auf dem Schweriner See am 20.-21.10. die Segler der Jollenbootsklassen Opti und Laser um den Sieg. Natürlich blieb dieses Event nicht ohne Greifswalder Beteiligung.

Im knapp sechzig Mann starkem Laser- 4.7 Feld startete Jannes Courtois. Bei den Radial-Seglern kämpften Tim Köppe, Jorn Köppe und ich (Theresa Wierschin) in dem starkem Feld, welches durch deutsche Spitzensegler gut besucht war.

Am Samstag sorgte ein westsüdwestlicher Wind mit 8-12 kn für einen schönen aber sehr frischen Segeltag bei nur 9 Grad Celsius froren wird viereinhalb Stunden auf dem Wasser.

Trotz allem hatten wir einen erfolgreichen Segeltag, sogar mit Zweikampf zwischen Vater und Sohn Köppe, bei dem sich Jorn auch einen Wettfahrtsieg sicherte. In der Gesamtwertung ging es aber für den Vater noch einmal gut aus. :)

Tag zwei startete erst einmal mit einem wunderschönen Sonnenaufgang über dem See und spiegelglatter Wasseroberfläche. Also warteten wir zunächst erst einmal eineinhalb Stunden, bevor wir bei etwa 4kn ablegten. Bis zum Start nahm der Wind zwar noch zeitweise auf 5kn zu, aber trotzdem würde das erste und einzige Tagesrennen eher ein Schweinerennen, in dem die Leichtgewichte dominierten.

Trotz des herbstlichen Wetters hatten wir einen schönen Saisonabschluss und eine gute Zeit noch einmal alle bekannten Gesichter zutreffen.

LG Theresa

Mit Liam, Adele, Lukas, Finn, Max und Juli waren auch sechs unserer Optisegler in Schwerin am Start. Bei seiner ersten Regatta ist Liam dabei auch gleich im Mittelfeld gelandet – well done, mate!

Alle Ergebnisse hier.

   

Hast du 'ne Meinung oder 'ne Frage dazu?