BoddenRacer

Wenig Wind bei der Landesjugendmeisterschaft in Ribnitz

Letztes Wochenende ging es für die SeglerInnen der Gemeinsamen Jugendabteilung der Greifswalder Segelvereine in allen Bootsklassen auf nach Ribnitz zur Landesjugendmeisterschaft.
Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Johann Kießling belegte Platz 8 und Max Engel Platz 13 in Opti A bei 54 Booten.
Adele und Lukas belegten in Opti B Platz 7 und 9 bei 85 Booten für beide war es die letzte B Regatta ab jetzt wird in A gestartet.
Alle Beteiligten hätten sich letztes Wochenende reichlich mehr Wind gewünscht. Am Sonntag war viel Geduld gefragt mit Startverschiebung bis letztendlich nur die Opti B eine Wettfahrt zu stande gebracht hat.

Finn und Jannes haben im Feld der 22 Laser4.7 die Möglichkeit genutzt um weiter „Erfahrung zu gewinnen“. Dabei war der Spaß auf jeden Fall da und die momentan wachsende Trainingsgruppe macht auch Mut auf bessere Ergebnisse in der Zukunft.

Bei den 420ern konnten sich unsere zwei Greifswalder Teams mit der gesamten deutschen Elite messen. Arvid und Lovis konnten am Ende fünftbestes M-V Team und in der Gesamtwertung 15. werden. Und auch Franzi und Nori konnten sich als 26. im Mittelfeld der 44 Boote platzieren.

Alle Ergebnisse gibt es hier bei RaceOffice.org.

Insgesamt waren 380 Kinder und Jugendliche in fast 300 Booten am Start. Für die meisten Nachwuchssegler ist es das Highlight des Jahres und für den ausrichtenden Verein immer wieder eine Mammutaufgabe. Nächstes Jahr wird die Landesjugendmeisterschaft übrigens wieder in Greifswald stattfinden.