BoddenRacer

5.5er „SilverFox“ auf dem Gardasee getestet

Die Crew um Michael Schulz, Tobias Glawe und Stefan Hafka testen weiter ihren neuen 5.5er „SilverFox“. Nach der Osterregatta auf dem schweizerischen Thunersee (wo mit der „Phénix“ auch ein zweites Greifswalder Schiff am Start war), haben sie sich vergangenes Wochenende mit der Konkurrenz auf dem Gardasee beim Internationalen Alpen Cup gemessen. Die „SilverFox“-Crew berichtet:

BAH20

Das neue Sportgerät segelt in der „Modern Devision“. Bald dann auch mit neuer Segelnummer. hehe.

Wir sind sehr motiviert ins Rennen gegangen, hatten auch ein guten ersten Lauf, konnten aber eindeutig nicht so viel Höhe fahren wie die Konkurrenz. Im zweiten und dritten Rennen haben wir jeweils eine Patenthalse hingelegt und somit waren die Rennen auch durch. Am zweiten Tag hatten wir immer noch mit der Höhe zu kämpfen und haben auch mal die falsche Seite erwischt. Wie das eben so ist. Im sechsten Lauf ist uns dann bei einer Halse das Achterstag gebrochen. Dabei kam der Mast halb von oben, konnten ihn aber noch retten – Gott sei Dank mit nur wenig Beschädigungen. Abends hatten wir zwar alles wieder zurecht geschraubt, haben dann aber am letzten Tag nicht wieder reingefunden. Insgesamt aber trotzdem ein sehr geiles Event.

Hier die Ergebnisse vom Alpen Cup.

Hast du 'ne Meinung oder 'ne Frage dazu?