BoddenRacer

11. Jollencup – Riesen Spaß auf der Dänischen Wiek

[es] Am vergangenen Wochenende fand der 11. Greifswalder Jollencup statt, den die Studentenabteilung des ASV Greifswald ausrichtete. 18 Boote waren auf der Dänischen Wiek an den Start gegangen, um sich bei sportlichen Bedingungen auf der Regattabahn zu duellieren.

Bereits früh am Samstagmorgen begrüßte die Regattaleitung die Teilnehmer an der ASV-Halle und gab den Kurs bekannt. Nachdem anschließend alle Boote aufgetakelt und durch die Sperrwerksbaustelle zum Strand gebracht worden waren, stand dem Regattastart nichts mehr im Wege – bis auf ein kaputtes Motorboot. Doch nachdem schnell Ersatz besorgt wurde, konnte die Wettfahrt beginnen.
Bei Windstärken von 4 Bft und einer für die Dänische Wiek doch recht ordentlichen Welle konnten am Samstag vier Läufe gesegelt werden. Sowohl im Einhand- als auch im Zweihandfeld zeigten die Segler der Greifswalder Jugendabteilung ihr Können, Jolanda und Julian (420er) legten eine souveräne Siegesserie hin, während Mattes im Laser Radial drei erste und einen dritten Platz einfuhr. Leider dünnte das Starterfeld im Laufe des Tages etwas aus, da einige Boote wegen Materialschäden aufgeben mussten. Doch diese konnten alle an Land behoben werden, sodass die Jollen am Sonntag wieder am Start waren.

Am Samstagabend fand parallel zum Jollencup das ASV-Sommerfest statt. Hier blieb genügend Zeit, um die besten Manöver des Tages zu besprechen und die Bilder, die der Fotograf Sven Lamprecht vom Motorboot geschossen hatte, zu bewundern. Besonders einige spektakuläre Kenterungsbilder wurden begeistert bestaunt :)

Nach einer mehr oder weniger langen Nacht ging es am Sonntag noch einmal für zwei weitere Läufe auf’s Wasser. Rasmus hatte ein Einsehen mit dem ein oder anderen vom Vortag noch etwas erschöpften Segler und bescherte uns angenehme 3 Windstärken. Alle Segler legten sich noch einmal ins Zeug, an der Gesamtwertung änderte sich jedoch kaum noch etwas. So konnten Jolanda und Julian den Greifswalder Jollencup 2015 vor Philipp Gläser und Tim Köppe (470er, 2. Platz) und Colin Glinkowski und Lennard Behrend (470er, 3. Platz) in der Zweihandwertung für sich entscheiden. Bei den Einhandseglern gewann Mattes Köppe (Laser Radial) vor Christian Radicke (Laser Standard, 2. Platz) und Erik Hagemann (Laser 4.7, 3. Platz).

Allen Jolllencupper auf einem Haufen.

Allen Jolllencupper auf einem Haufen.

Alle Ergebnisse findet ihr auf der Webseite des ASV Greifswald.

Fotos von Sven Lamprecht (www.segel-fotografie.de). Viele weitere Bilder gibt es in seiner Web-Galerie zu sehen und zu kaufen.

   

Hast du 'ne Meinung oder 'ne Frage dazu?