BoddenRacer

Nori gewinnt Opti-Regatta in Neubrandenburg

[up] Eine Woche nach dem Optimal-Cup in Röbel waren die Greifswalder Laser- und Opti-Segler wieder unterwegs. Diesmal ging´s in die nähere Umgebung – zum Tollensesee Cup 2015 nach Neubrandenburg. Neben dem Vorteil der kürzeren und erst samstäglichen Anreise konnte auf das Campen vor Ort verzichtet und das heimische Bett aufgesucht werden. Auch kamen die Segler in den Genuss kurzer Wege zwischen Segelverein und Regattabahn.

Der Samstag ließ aufgrund eines angesagten und optisch aufziehenden, letztlich aber nicht eintretenden Gewitters nur 2 Wettfahrten zu.  Von den ausgeschriebenen 6 Wettfahrten wurden dann drei weitere am Sonntag absolviert. Lediglich bei den Lasern Radial kamen nur 4 Wettfahrten aufgrund von Winddrehern und Antrag auf Wiedergutmachung in die Wertung. Dadurch rutschte Mattes Köppe vom greifbaren 3. Platz auf den undankbaren vierten. Lukas wurde bei den Radials 9. Im Laser 4.7 erreichte Theresa Wierschin einen guten 6.Platz von 18 Startern. Steven Wendel beendete die Regatta auf dem 12. Platz.

Spektakuläre Starts am Pin-end liegen wohl in der Köppe Familie

Spektakuläre Starts am „pin-end“ liegen wohl in der Köppe Familie.

Die große Überraschung gab es bei den Optimisten B. In dem mit 44 Booten gut gefüllten Starterfeld wurde gleich die erste Wettfahrt von Hannah Schuldt gewonnen. Eleonore Walther mit Rang 3, Lovis Bollmann mit 7 und Vincent Balau mit 11 komplettierten den guten Regattaeinstieg.

in-führung

Eine konstante Wettfahrtserie beschert der neun jährigen Nori (GER 10145) den Regattasieg.

Nachdem Brandy sie beim Röbeler Optimal-Cup schon mal gelobt hatte, kam er bei Eleonore bei der nächsten Wettfahrt, die sie als 4. beendete, um ein weiteres Lob nicht herum. Obwohl er eigentlich das Gegenteil vorhatte, denn Nori startete auf der nicht bevorteilten Seite. Der kommende Winddreher rechtfertigte aber die falsche Entscheidung und bescherte Nori Platz 1 in der samstäglichen Zwischenabrechnung.

brandy

Na Brandy, da ist doch ein Lächeln zu erkennen! …. Ein stolzer Opti-Trainer!!

Die für sie ungewohnte Situation störte nicht die Nachtruhe und so konnte mit einem 2. Platz in der ersten Sonntagwettfahrt gleich nachgelegt werden. Da die ärgste Konkurrentin Pauline Boss aus Rostock (Siegerin Bernsteinpokal Ribnitz 2015, Dritte Boddenpokal Greifswald 2015) diese Wettfahrt gewann und die vierte Wettfahrt „nur“ einen 9. Rang brachte, der zur Punktgleichheit führte, musste die letzte Wettfahrt am Sonntag entscheiden. Hier konnte sich Nori mit einem 4. Rang zwei Plätze vor Pauline behaupten und gewann damit den Tollensesee Cup 2015!

siegerin

Platz 1-6 der Opti B – Aufwind für die Mädels und die kleinste und jüngste vorneweg!

Die letzte Wettfahrt brachte auch noch einen Sieg für Vincent und einen zweite Platz für Lovis. Das ergab in der Endabrechnung für Lovis den 6. und Vincent den 8. Rang. Hannah belegte den 14. Für die fünfte Greifswalder Starterin Franziska Lang war es die erste Regatta überhaupt. Diese absolvierte sie bravourös und erreichte am Ende den 31. Rang von 44 Startern aus MV und Brandenburg.

Hier die Ergebnisse vom Tollensesee Cup 2015.

   

Schreibe einen Kommentar zu asdfghjklöä Antwort abbrechen