BoddenRacer

Kleines Drama auf dem Chiemsee

Heute gab es zwei weitere Wettfahrten bei wenig Wind bei der Deutschen Opti Meisterschaft auf dem Chiemsee. Zuvor war der Trainer zu Hause noch stolz und hellauf begeistert. „Bisher bestes Zwischenergebnis seit langer Zeit für einen Greifswalder Opti-Segler“.

Trotz eins 4. Platzes ist Lukas heute leider ein paar Plätze nach hinten gerutscht und verpasst somit ganz knapp das Gold-Fleet für die Finalrennen morgen. Niemand ärgert sich momentan mehr als er selber. Aber wenn der Frust und die Traurigkeit überwunden ist, wird er morgen noch mal im Silber-Fleet angreifen und vor allem das Event genießen.

Das gilt auch für Max, der bei den leichten Wind und den vielen Drehern leider nicht so richtig in die Spur findet. Knapp ins Bronze-Fleet gerutscht, kann er sich morgen aber nur noch verbessern. Also voller Angriff nach vorn!

Für beide gilt, morgen den letzten Wettkampftag zu genießen und sich bewusst machen, dass man so eine Chance bei einer Deutsche Opti Meisterschaft dabei zu sein, nicht alle Tage hat.

Hast du 'ne Meinung oder 'ne Frage dazu?