BoddenRacer

Imagine bei der X-41 WM

Die Imagine ist von der X-41 WM in Norwegen zurück und berichtet auf ihrer Team-Webseite:

Foto von www.kongelignorskseilforening.no

„Nach einer schönen (aber auch langwierigen und anstrengenden) Hinüberführung, konnten wir uns in Ruhe 4 Tage lang auf die WM in Hankö vorbereiten. Zum Start der WM gelang uns gleich ein 5. Platz, welcher eine tolle Regatta einleiten sollte. Vom gesamten Trimm und Bootsspeed waren wir absolut konkurrenzfähig, was uns sogar ein wenig überraschte, da wir Neulinge in der Klasse sind. An den kleinen Defiziten gegenüber den Profi-Teams aus Italien und Skandinavien, die letztlich aber immer den Unterschied ausmachten, werden wir arbeiten und versuchen uns dort zu verbessern. Das einzig Bedauerliche war leider die Organisation rund um die Regatta. So wurde uns mehrere Male in der Zeit vorher schriftlich versichert, dass am Sonntag keine Wettfahrten mehr stattfinden sollten, damit alle die Heimreise antreten können. Dies wurde bei der Eröffnung jedoch kurzfristig zurück genommen, sodass unser 8./9. Platz mit 2x DNC versaut wurde. Schade, aber letztlich auch nicht so schlimm.
Die Rücküberführung verlief dann wie ein Traum: Rückenwind und helle Nächte, was will man mehr.
Nun heißt es, nochmal alles sacken lassen, auswerten und Kleinigkeiten für Kiel verändern.“

Ein toll gemachtes Video aus Norwegen gibt es hier. Das Drone-Training hat sich gelohnt. Geile Sache.

Warnemünder Woche

Die Warnemünder Woche läuft. Natürlich auch mit Greifswalder Beteiligung.

Bei der Mittelstreckenregatta Warnmünde-Cup konnte die Champus in der Yardstick Gruppe 1 den 4.Platz belegen. Rock N Rolla wurde in der ORC Klasse 6. Bei der anschließenden Up & Down Regatta begelgt die Crew um Claudia & Tom sogar den 3. Platz. Sicherlich war da der Vergleich zu den anderen drei Farr30 das Wichtigste, vor allem mit Hinblick auf die kommende Farr30 Weltmeisterschaft in Kopenhagen.

Ergebnisse hier:http://www.raceoffice.org/data/wawo2014/wawo2014.8168.pdf
und hier:
http://www.raceoffice.org/data/wawo2014/wawo2014.7685.pdf

 

Sporthotel bei der Kieler Woche

Als einzige Greifswalder Yacht hat die Sporthotel von Kalle Dehler bei der Kieler Woche teilgenommen. Oder war noch jemand da?

Hier der Abschlussbericht von der Crew: 
„Das war die Kieler Woche 2014 für uns. Wir wurden 7. auf der DeutschenMeisterschaft. Mit diesem Platz haben wir unser Ziel deutlich verpasst und auch enttäuscht. Unsere Leistung ist jedoch alles andere als schlecht gewesen. Es ist jedoch schwierig nachzuvollziehen, warum man am letzten Tag 3 Runden Segeln möchte obwohl der Wind weggehen sollte. Wir waren das ganze Rennen berechnet auf dem 1. Platz bis der Wind uns oben an der Luvtonne verlassen hat und die großen Schiffe mit den letzten Wind ins Ziel segelten. Das ist nun mal Vermessungssegeln und es kann nicht immer fair sein. Thomas und Gordon werden jetzt erstmal wieder one Design Segeln und in Barcelona um die J80 Europameisterschaft mit der Procedes Diva Crew segeln.
Unser nächstes Event ist die Weltmeisterschaft in Kiel, wo wir zurück schlagen werden.
Bis dahin Rund achtern!“

 

Sturm auf der Warnow

Am vergangenen Wochenende waren unsere Jüngsten in Rostock zum Eurawasser-Pokal auf der Unterwarnow. Viel Wind bedeutete nur wenige Wettfahrten und so einiges an neuen Erfahrungen.

Bei den Opti B konnte Hannah Schuldt mit ihrem 9. Rang einen schönen Akzent setzen. Außerdem dabei waren Lovis Bollmann (37.), Theo Steinbrückner (68.), Frederike Lubs (70.), Vincent Balau (75.), Eleonore Walther und Juli Bollmann.

Bei den 420er wurden Jolanda und Arvid Müller Gesamtzwölfte.

Ergebnisse hier: http://www.raceoffice.org/data/1133403961.htm