BoddenRacer

Laser Europa Cup gewonnen – erster internationaler Sieg

Endlich hat nun die Regattasaison angefangen, zwar in abgespeckter Form, aber zu mindestens dürfen wir uns nun wieder auf dem Wasser miteinander messen.

Als erste Regatta des Jahres stand für mich die Kieler Woche (10. – 13.09.) auf dem Plan. Anders als in den vergangenen Jahren startete ich nicht im vorolympischen Teil, sondern hatte die Möglichkeit erste Erfahrungen im olympischen Frauenfeld zu sammeln. Es war eine sehr anspruchsvolle Regatta, bei der ich viel gelernt habe. An vier stürmischen Tagen segelte ich gemeinsam mit einem Großteil der derzeitigen Weltelite im Laser Radial auf der Kieler Förde.

Jeder Fehler wurde in diesem Starterfeld eiskalt bestraft, was einen als Nachwuchssegler erstmal ziemlich stark trifft. Trotzdem konnte ich für mich selbst eine ganze Reihe an Teilerfolgen erreichen, welche mir zeigen, dass ich durchaus in der Lage bin auch mal vorn mitzufahren. Es war ein sehr tolles Erlebnis und ein überaus erfolgreicher Start in das diesjährige Regattaleben.

Zwei Wochen später fand dann direkt vor meiner Haustür mit dem Laser- Europa Cup in Warnemünde das nächste Event für die Laser-Klassen statt. Auch hier gingen einige internationale und eine ganze Reihe nationale Segler an den Start. Warnemünde zeigte sich windtechnisch von seiner besten Seite. Windige Tage mit schöner Welle verhalfen mir dazu an drei Tagen eine konstant gute Leistung abzurufen. Schlussendlich reichte das aus um mich an die Spitze der Ergebnisliste zu segeln und meinen ersten internationalen Wettkampf zu gewinnen.

Ich bin super glücklich über das Ergebnis und möchte mich natürlich bei allen Bedanken, die mich über all die Jahre unterstützt und begleitet haben. Ohne all die tollen Menschen, die täglich mit mir trainieren, mich immer wieder motivieren und fordern, wäre das nicht möglich. Doch die wichtigste Grundlage wurde im Kinder- und Jugendtraining in Greifswald gelegt, denn dort habe ich gelernt wie viel Spaß und Freude mir der Segelsport eigentlich macht. 

Leider mussten aufgrund der derzeitigen Situation alle Juniorenevents abgesagt werden. Dafür steht nun aber nächste Woche die Europameisterschaft in Danzig an – wieder mit fast der gesamten Weltelite. Am Donnerstag, 08.Oktober, gehen die Wettfahrten los!

Schöne Grüße aus Polen,
Theresa

Blaues Band abgesagt

Ob die neue Imagine überhaupt mitgefahren wäre? ;-)

Nach dem BoddenSolo muss nun auch die Regatta um das Blaue Band vom Greifswalder Bodden dieses Jahr leider abgesagt werden! :-(

Jetzt aber nicht verzagen, sondern fleißig weiter trainieren! Vielleicht knackt ja endlich mal jemand eine der Rekordzeiten um die Bohrinseln?

Laser Bootsklasse boomt in Greifswald

Langsam gehen der Gemeinsamen Jugendabteilung der Greifswalder Segelvereine die Laser (neuerdings auch „ILCA Dinghy“ genannt) aus.

Zusammen mit einigen Studentinnen, alten Herren und Damen, die für die unmittelbar bevorstehende Deutsche Meisterschaft der Laser Master vor der Haustür (18.-20.09.) trainieren, kommen beim wöchentlichen Training in der letzten Zeit schon mal über zehn Boote an die Startlinie.

Alte Säcke trainieren fleißig

Acht Laser – solche Trainingsgruppen gab es selten auf der Dänischen Wiek.

Mehr als 200 Tage bis zum America’s Cup, 100 Tage bis zum Start der Vendée Globe, aber nur noch 50 Tage bis zur Internationalen Deutschen Meisterschaft der Laser Master in Greifswald.

Vom 18. bis 20.September soll also das Highlight der Ü35 Segler stattfinden. Alle freuen sich drauf und momentan sind wir guter Dinge, dass das Event über die Bühne gehen kann.

Dafür haben am vergangenen Donnerstag sechs alte Säcke und Säckinnen und zwei noch nicht alt genuge Trainingspartner zusammen bei besten Bedingungen trainiert. Jede Stunde auf dem Meisterschaftsrevier zählt bekanntlich.

Wir sind uns bewusst, dass diese offen zu Schau gestellte, hohe Trainingsintensität durchaus einschüchternd wirken mag, hoffen aber dennoch, dass sich die ein oder anderen Auswärtigen motiviert genug fühlen, ihre Meldung abzugeben.